Dienstag Abend, wir sind der Einladung des Filmklub Kapfenberg, gefolgt und präsentieren unseren Film „Kleinstadt – Dirty Little Secrets?“ Der Saal füllt sich bis auf den letzten Platz und es müssen sogar ein paar zusätzliche Sessel aufgestellt werden damit alle Ihren Platz finden. Somit erhöht sich die Gesamtbesucher Zahl auf 175. Zur Einstimmung halte ich einen kurzen Vortag über die Dreharbeiten und den gesamten Projektablauf. Die gezeigten Making-ofs werden in kürze auch auf YouTube veröffentlicht.

Über den Inhalt des Filmes etwas zu sagen ist nicht meine Aufgabe, aber über die Reaktionen des Publikums. Wie schon bei der Vorpremiere nimmt das Publikum den Film sehr unterschiedlich auf, ein kleiner Teil kann damit überhaupt nichts anfangen. Diejenigen aber, die das Konzept des Film anspricht, und die sich gerne Gedanken über die Handlung machen, anstatt sich nur berieseln zu lassen, für die hat sich der Abend gelohnt. Ich zitiere: „ein toller Film, der für uns Witz, Dramatik und Geschichten unglaublich gut rüberbringen konnte“ „Ich finde ihn genial, lustig und spannend, überraschend und nicht vorhersehbar, sexy und jederzeit würdevoll, schnell und doch übersichtlich und deine Kameraführung und deren Frequenzen und Einblicke super stark“, und für alle anderen gab es dann ja noch dreierlei Kuchen.